Versicherung – Absicherung

Als das Bauprojekt konkret wurde, haben auch wir uns mit dem Thema Versicherung und Absicherung beschäftigt. Aufgrund der hohen Investitionssumme war uns das einfach wichtig.

Schon bei dem zweiten Finanzierungsgespräch bei unserem sehr freundlichen Baufinanzierungsberater wurden Versicherungen genannt die unabdingbar sind und solche die man optional erwerben kann, zusätzlich natürlich eine Absicherung des Darlehens gegen Unfall bzw Tod. Zugegeben kein schönes Thema, aber eine gute Absicherung für den Ernstfall. Natürlich hatte das Finanzierungsinstitut zu jeder empfohlenen Versicherung ein Angebot aus dem eigenen Hause quasi.

Um welche Versicherungen ging es dabei:

Mit den Angeboten der Provinzial die wir von unserem Berater erhalten hatten, machten wir uns im Internet auf die Suche nach entsprechenden Gegenangeboten, mussten aber ziemlich rasch feststellen, dass nicht alle Gesellschaften alle Versicherungen im Programm haben. Zumal sehr viele Versicherungsgesellschaften nur auf Agenturen verweisen und eine Onlineberechnung nicht möglich ist.

Von der Wohngebäudeversicherung incl. der Rohbau-Feuer Versicherung sowie der Bauherrenhaftpflichtversicherung hatten wir ein deutlich günstigeres Angebot gefunden. Auch diverse Direktversicherer im Bereich der Risiko-Lebensversicherung waren etwas günstiger als der Tarif der Provinzial.

Andere Versicherungen, wie die Rechtsschutzversicherung speziell für Bauherren gab es nirgends zu finden. Hier ist die Provinzial die einzige Gesellschaft die diese spezielle Versicherung anbietet, allerdings nur für Kunden die auch eine Baufinanzierung bei der Sparkasse abschließen.

Mit den etwas günstigeren Gegenangeboten beehrten wir wiederum unseren Berater. Hier wurde etwas gerechnet und siehe da, am Ende wurde die Provinzial sogar noch etwas preiswerter als die Online-Angebote, da wir nun alle oben beschriebenen Versicherungen im Paket erworben haben.

Was die einzelnen Versicherungen können/leisten kann man sich im Internet erlesen. Hier möchten wir noch auf die Rechtsschutzversicherung etwas näher eingehen. Der Vertrag geht über 5 Jahre, also die Gewährleistungsfrist des Hauses. Danach endet der Vertrag automatisch. Es gibt eine Selbstbeteiligung von 250 EUR, was aber in unseren Augen angesichts der hohen Streitsummen die enstehen könnten zu verschmerzen ist. Da ja bekanntlich viel auf dem Bau passieren kann, obwohl wir hoffen davon verschont zu bleiben, haben wir uns für diese Versicherung entschieden.

Die Feuer-Rohbauversicherung ist ein Bestandteil der Wohngebäudeversicherung und kostenlos bei uns im Vertrag enthalten. Das bedeutet, dass maximal 24 Monate keine Versicherungsprämie anfällt, diese wird mit Einzug ins Haus erst fällig.

Die Bauleistungsversicherung ist mit einem Einmalbeitrag abgegolten. Die Dauer der Versicherung geht über 2 Jahre, danach endet diese auch automatisch.

Nein, wir vermitteln keine Versicherungen oder ähnliches, wir wollen nur unsere Erkenntnisse teilen, wer genauere Details möchte oder Fragen hat, kann und gerne kontaktieren