Die Küche

Ein neues Haus – eine neue Küche?

Als wir 2014 nach Stralsund gezogen sind, hatten wir aus einem Möbelmarkt im Ort eine sogenannte Mitnahmeküche gekauft. Diese wurde etwas aufgewertet durch eine hochwertigere durchgehende Arbeitsplatte von „Lechner“, Türdämpfer, einer Schock Spüle sowie einen wirklich tollen Geschirrspüler von Bauknecht der richtig leise ist.

Eine Bedarfsanalyse zeigte schnell, dass sich die vorhandene Küche ziemlich kompliziert an die neue Wohnsituation anpassen lassen würde und wenn dann nur mit einem nicht ganz unerheblichen finanziellen Aufwand. Was wäre, wenn man dieses Geld nicht gleich in etwas Neues investiert? Gesagt – getan.

Wie sehen die Wünsche aus:

  • offenes Kochen – Wohnen Konzept
  • möglichst bequeme Arbeitshöhen von den Geräten
  • moderne Einbaugeräte
  • nach Möglichkeit eine Kochinsel (Wunsch von Sarah)
  • einen Tresen zum Essen (Wunsch von Karsten)
  • Spüle aus Granit, kein Edelstahl
  • weißes modernes Design und zeitloses Design

Mit diesen Wünschen und unserem Grundriss ging es zu verschiedenen Küchenanbietern.

Küchenplanung bei Möbel Höffner

Zuerst führte der Weg uns zu Möbel Höffner, die Werbung zieht halt auch uns in Ihren Bann. Da hatten wir ziemlich rasch gemerkt, dass dies nichts wird. Der nette Herr gab sich zwar mühe, aber plante total an den Wünschen vorbei, spulte seinen Fragenkatalog ab und wir hatten das Gefühl, dass hier nur rasch durchgeplant wird um rasch einen Kaufvertrag abzuschließen. Eigene Ideen des Beraters war hier eine Fehlanzeige!

In den Xm mal Xm Raum der sich noch nicht einmal im Bau ist und damit variabel für Kreativität zur Verfügung stand, plante der Mitarbeiter von Höffner in geschlagenen 3 Stunden eine L –förmige Küche mit einem aufgesetzten Tresen. Wir machten im Küchenstudio eine kleine Bemusterung und es wurden uns Geräte gezeigt für die wir uns spontan entscheiden sollten. Es gab leider wenig Hintergrundinformation und am Ende wurden wir nicht einmal mit einem Angebot und einer Kostenaufstellung bei knappen 11 Tausend Euro zum Feierabend von Höffner aus dem Laden begleitet. Uns war an dem Punkt schon klar das wir hier keine Küchen kaufen.

Küchenplanung bei Möbel Albers

Das Küchenstudio Albers hatte uns damals bereits schnell mit der SB Küche unkompliziert und kreativ beliefert. Der Termin mit der Mitarbeiterin war sehr angenehm da sie sich zunächst einmal nach unseren Wünschen erkundigte. Mein (Sarah) Traum war es ja immer eine offene Küche mit Kochinsel zu haben. Scheinbar aber blöd planbar in dem Raum da wir vormals ein Oberfenster an einer Mauer planten. Jedoch kam das Küchenstudios Albers schnell auf die Idee die Küche zu teilen, das heißt einen Arbeitsbereich mit ca. 3 Metern, einer Insel die an die Wand gestellt wird und einem Block mit Backofen und Kühlschrank. Dafür wurde aus dem Oberfenster in der Küche ein schmales bodentiefes Fenster und schon schien der Raum zu wirken. Der Tresen kam auf die Insel und wir wurden erstmals über Geräte und Küchenmöbel (Unterscheide der Lackierung und Marke sowie der Arbeitsplatten) aufgeklärt. Nach diesem Termin war ich froh eine so gute Idee bekommen zu haben mit der wie beide Leben konnten. Der Preis belief sich auf rund 12000 Euro. Das Angebot gab es für die Vergleichbarkeit dazu.

Zwischen Fazit: Mit diesem Angebot machten wir uns auf dem Heimweg wo weitere Überlegungen dann ergaben, dass der Hochschrank mit Backofen zu sehr im Raum steht. Wir sendeten der Architektin das Bild und Sie hatte daraufhin den Vorschlag die Wand einzurücken, im nachhinein gesehen eine super Idee. Warum kommt man auf sowas nicht alleine;)?? Nach etwas Recherche mussten wir aber feststellen das die angebotenen Elektrogeräte von Siemens nicht mehr 1 Wahl waren und es sich hierbei komplett um Geräte handelt die nicht mehr aktuell produziert werden und das bei einem Preis der Küche der trotz aller Rabatte unser Budget um 1000 EUR übertroffen hat.

Küche Albers

Also nochmal nach einer Alternative schauen….

Küchen Planung IKEA

Mit diesen schon etwas konkreteren Vorstellungen haben wir uns entschlossen nach einer günstigeren aber dennoch so aufgebauten Küche zu schauen und haben ein Termin bei IKEA in Rostock vereinbart. Die Planung hierbei kostet 99 Euro und ist im Vorfeld fällig, wird jedoch erstatte sollte man dort die Küche tatsächlich erwerben. Die Planung nahm auch gute 3 Stunden in Anspruch. Jedoch war die Küche mit einigen Highlights mehr ausgestattet als die schon sehr gute von Albers. Der klassische Apothekerschrank wurde gegen einen großen Schrank mit Auszug getauscht, die Arbeitsplatte war Hochglanz mit schicken Aluminiumrand und die Küche bekam noch über dem Herd eine Mikrowelle, der Preis war wirklich heiß…..ca. 9000 Euro bis der Aufbau und die Lieferung dazukamen, für knapp 2000 Euro extra!!! Der Nachteil jedoch ist die beschränkte Auswahl der E-Geräte die alle entweder von der Firma Whirlpool oder Electrolux hergestellt werden, was man bekommt weiß man erst bei Lieferung. Das ist natürlich wirklich sehr schade da wir schon großen Wert auf hochwertige Elektrogeräte legen. Ausgeguckt hatten wir uns Siemens Geräte der Reihe IQ700. Jedoch so nicht ohne weiteres möglich. Die Idee wäre tatsächlich gewesen, dass Schrank und Küchensystem von Ikea zu kaufen und die Siemensgeräte unabhängig zu bestellen und von einem Möbelbauer aufbauen zu lassen. Jedoch übernimmt dann keiner die Garantie beim verschnitt der teuren Arbeitsplatte und das die Geräte in die Schränke auch tatsächlich passen. Denn Ikea hat oftmals andere Maße als der Standard.

Küche Ikea

Küchenplanung bei Möbel Banuat in Tessin

Nach dem wir leider feststellen mussten, dass es gar nicht so einfach ist jemanden zu finden der es sich zutraut eine so umfangreiche Küche aufzubauen wie die von IKEA haben wir im Küchenstudio Banuat den nächsten Versuch in Angriff genommen. Wir haben allerding gemerkt das es sich besser macht, wenn man vorab seine Wünsch äußert und für den Feinschliff noch mal ein Termin macht da man immer erst noch mal über so etwas schlafen muss. Gesagt – Getan, wir haben der netten Mitarbeiterin im Vorgespräch alles Wichtige und das Budget genannt und Sie vorab schon mal planen lassen. Das Resultat kam dem was wir nun sehr konkret suchen schon sehr nah, JEDOCH hat mich der Preis mit 13000 Euro für den ersten Entwurf schon geschockt! Denn in der Regel wird es bei der Bemusterung und dem Feinschliff immer noch mal teurer. Der Preis kam sicher auch durch die teuren Bosch Geräte zusammen, was daran liegt das dieses Küchenstudio vorzugsweise nur BOSCH Geräte vertreibt und hier angeblich bessere Konditionen anbieten kann. Nicht in unserem Fall leider. Wir haben wir den Termin zur Endplanung im Vorfeld abgesagt.

Küche Banuat 5 Küche Banuat 3

 

 

Küchen Treff Schöppich in Brandshagen

Nach dem wir nun drauf und dran waren doch die IKEA Küche oder die Albers Küche zu nehmen hatten wir einen letzten Termin im Küchenstudio Schöppich. Durch eine Empfehlung einer Freundin die in Brandshagen wohnt haben wir noch am selben Tag auf dem Rückweg ein Termin vereinbart. Auch hier haben wir im Vorfeld bereits der freundlichen Mitarbeiterin unsere konkreten Wünsche genannt, so dass sie schon in die Vorplanung gehen konnte. Die Beratung war sehr informativ. Endlich wurden uns mal zusammenhänge von Preisbildung, der Vorteil von Set-Käufen bei E-Geräten und Arbeitserleichterungen gezeigt und erklärt. Wir planten die Küche im 3er Block wie gewünscht. Block 1 (Arbeitsfläche 3 Meter) bekam einen höher gesetzten Geschirrspüler- bücken Ade beim ausräumen und einräumen! Als Marke entschieden wir uns für NEFF S51N65X6EU für einen sehr guten Preis! Dazu eine Spüle von FRANKE, Modell Mythos MTG 611 Onyx aus Granit, obwohl ich eigentlich immer auf Schock eingeschossen war. Die Arbeitsfläche hat eine tollen modernen Beton-Look bekommen und die Hängeschränke sitzen 70 cm anstatt 50 cm von der Arbeitsfläche entfernt was die Küche auch wiederum offener wirken lässt. Eingelassen in den Oberschränken ist zusätzlich eine LED Lichtleiste.  Die Küche ist geplant von Nobilia, Programm Flash und besitzt ausschließlich schon Softeinzüge.

Die Küchenarbeitsinsel hat eine Lechner Arbeitsblatte in Hochglanz weiß mit Aluminium Rad bekommen (IKEA Idee aufgegriffen) als Tresen ist nun eine Pultplatte geplant die aufgelegt wird, in dem selben Beton Look. Dies wirkt moderner als der Tresen der angeschraubt wird, auch eine tolle Idee gewesen.  Als Kochfeld gibt es ein Neff Induktionskochfeld (TI8384N) in 80cm breite dazu. Das ist dieses mit dem abnehmbaren magnetischen runden Knopf was optisch super in die Siemens IQ700 Serie passt. Spätestens hier hatte ich mich schon verliebt!  Die Dunstabzugshaube haben wir rausgenommen, was aber auch wirklich fair ist, da es eine moderne Lampenähnliche nur sehr teuer gegeben hätte, diese aber im Internet bereits um einiges günstiger angeboten wird. Hinter der Kochinsel sind vier Schränke versteckt mit einer Tiefe von 50 cm die keine Griffe haben und somit als glatte Fläche in Erscheinung treten.

Der Block mit den E-Geräten wurde wie gewünscht auch mit einem Siemens Backofen (HB674GBS1) mit Teleskopauszug geplant. Daneben einem großen XXL Kühlschrank mit Getränkefach, Umluftkühlung und LED-Licht. Eigentlich war eine Gefrierkombi geplant jedoch konnte dieser Kühlschrank eher durch seine Geräumigkeit bei uns Punkten und ein kleiner Gefrierschrank wird im HWR Raum einen Platz finden. Der letzte Schrank hat wie gewünscht ein Auszugssystem (ähnlich dem von Ikea) und damit viel Stauraum. Die Küche hat sehr schmale Griffe in Chrome Optik, jedoch machte die Fachverkäuferin mich beim Öffnen des Kühlschranks darauf aufmerksam, dass dieser sich mit den gewünschten Griffen und langen Fingernägeln bescheiden öffnen lässt. So wurde der komplette Bereich des 3er Schranks grifflos umgeplant. Eine auf die Jahre gesehen kostensparende super Idee, sonst wäre ich sicher alle 14 Tage im Nagelstudio;). Für den perfekten Gesamtlook wurden die Hochschränke über der Spüle auch noch grifflos geplant, so macht die Küche vom Blick in den Wohnraum einen gesamten sehr wohnlichen Eindruck. Zudem spiegelt sich später die Wohnlampe (Dunstabzugshaube) und die Möbel in der Küche. Natürlich ist das ein Putzaufwand der nicht unterschätz werden sollte (aktuell haben wir auch hochglanzweiße Küchenmöbel und eine Lechner Hochglanzarbeitsplatte) jedoch ist die Küche als offene Küche immer auch ein Teil vom Wohnzimmer die man immer und zwangsläufig vom Sofa sehen wird.  Der Preis ist Dank eines netten Rabattes auch zu unserem Erstaunen noch tragbar, so kam es auch, dass wir am selbigen Tag noch unterschrieben haben. Das machen wir sonst jedoch nie! Und hier ist Sie!

Küche Schöppich_final

Fazit: Man sollte sich vorher über seine Wünsche bewusst sein, sich über Geräte Informieren und vor allem viel Zeit für die Planung einplanen. Die Ideen kommen immer nach und nach und mit jeder Planung kommt man seiner perfekten Küche näher, die von Anfang an gar nicht so genau vorstellbar ist. Wir können also nur Empfehlen sich nicht nur ein Termin oder ein Unternehmen zu suchen.