Das Finanzamt – Grunderwerbsststeuer

Am 14.06.2016 hatten wir unseren Termin beim Notar. Da wurden dann in einem ziemlich nüchternen Akt die Verträge unterzeichnet. Zum einen der Grundstückskauf und natürlich die Grundschuld, denn ohne die gibt es keine Baufinanzierung.

Beim Notar wurde noch die Reihenfolge der nächsten Schritte erläutert. Zunächst bekommt das Finanzamt eine Ausfertigung/Mitteilung zum Kauf des Grundstückes. Vom Finanzamt wird dann die Grunderwerbssteuer festgesetzt. Nach Zahlung der Grundschuld gibt es vom Finanzamt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, die wiederum der Notar erhält und erst dann an das Grundbuchamt/Katasteramt den Kauf meldet sowie die Einträge vornehmen kann.

Da nach 4 Wochen seit der Unterschrift beim Notar, jeder Gang zum Briefkasten damit endete das kein Brief da ist,haben wir am 18.07.2016 beim zuständigen Finanzamt angerufen. Die freundliche Dame erklärte einen ziemlich großen Bearbeitungsrückstand,aber Sie wollte nach der Akte suchen und zurückrufen.

Und tatsächlich, keine halbe Stunde später kam der Rückruf mit der Information, dass ich den Bescheid auch sofort abholen könne um den Prozess zu beschleunigen.  Also habe ich den Bescheid abgeholt und sofort die Steuer bezahlt. Nun hoffen wir das wir den Notarvorgang damit etwas beschleunigen konnten.

Der Bauantrag – Nachforderung

Heute gab es Post vom Landkreis, voller Freude wurde diese aufgemacht und leider war es denn auch schon wieder mit der Freunde vorbei. Ja, klar so schnell kann kein Bauantrag genehmigt werden;)

Eine Nachforderung von Unterlagen bevor der Antrag überhaupt weiter bearbeitet werden kann. Konkret geht es um einen Lageplan , Nachweis über Stellplätze und die geplanten Geländehöhen.

LS Massivhaus….das könnt Ihr besser!!!

Viele Telefonate und persönliche Gespräche und immer wieder  das “ kein Problem“ und “ machen wir so oft“. Da hätten wir schon gedacht das zumindest ein vollständiger Bauantrag machbar gewesen wäre. Die Abschlagzahlung 1 und 2 waren doch auch korrekt und sofort da;)

Jedenfalls wurde LS Massivhaus sofort informiert und das Schreiben des Landkreises mit den Nachforderung per Mail weitergeleitet. Wir hoffen das die Be und Erarbeitung der erforderlichen Unterlagen nicht so lange dauert.

 

Der Bauantrag

Am 09.07.2016 waren wir wieder in Tessin bei LS Massivhaus. Der Grund war ein erfreulicher. Wir haben unseren Bauantrag bekommen. Nach einem kleinen Unterschriftenmarathon konnten wir unsere 3 Exemplare mit nach Hause nehmen um diese am Montag den 11.07.2016 persönlich beim Bauamt des Landkreises Vorpommern Rügen abzugeben.

Bei dieser Gelegenheit besuchten wir mit Herrn S. von LS Massivhaus eine neue Baustelle / Rohbau eines ähnlich großen Bungalow. Aufschlussreich war hier die Elektroplanung mit der wir uns bis dahin noch gar nicht soweit auseinander gesetzt haben. Auch gab es wieder ein kleine Änderung unserseits, was mit einem Aufpreis verbunden ist, da wir uns im Rahmen der Besichtigung auch für glasierte Dachsteine entschieden haben. Es schaut einfach besser aus und hält vielleicht uns das Moos etwas länger vom Dach fern.

das Haus ist fertig – zumindest auf dem Papier

Hier findet man unsere Planung des Bungalow die nun abgeschlossen ist. hier klicken

Ein sogenanntes Architektengespräch wie wir es immer wieder auch in anderen Baublog`s gelesen gab es nicht. Frau S. meldet sich am 13.06.2016 per Mail mit einem ersten Entwurf den Sie anhand unseres eingereichten Grundrisses erstellt hat.

Zugegeben am Anfang waren wir noch sehr skeptisch, ob diese Methode alles per E-Mail und Telefon zu besprechen so effektiv ist, oder ob es nicht besser wäre, wenn man sich einfach mal 1 Tag zusammen zusammen setzt.

Uns wurde jedoch schon beim 2 Entwurf und einem netten Telefonat klar, Frau S. weis was Sie macht. Wir hatten das Gefühl das Sie sich in unsere Lage und Vorstellung denken könnte und hat sehr nützliche und gute Hinweise gegeben. Bereits am 3. Tag also am 16.06.2016 waren wir fertig und hatten wirklich unseren perfekten Grundriss in den Händen.

Hier nochmal ganz vielen lieben Dank an Frau S. Super Arbeit!!!Perfekt!!

hier klicken

Grundstückskauf – Notartermin

Heute am 14.06.2016 hatten wir unseren Notartermin. Bei dieser Gelegenheit lernten wir auch unsere neuen Nachbarn kennen, diese hatten das Nachbargrundstück erworben und wie der Zufall so will hatten diese den Termin direkt vor uns. Die Gemeindevertreterin stellte uns kurz vor und wir haben uns gegenseitig schon mal alles Gute gewünscht.

Dann war es soweit, der Kaufvertrag wurde komplett Wort für Wort vorgelesen und anschließend unterschreiben. Im Anschluss wurde noch die Grundschuld für das Finanzinstitut bestellt/unterschrieben. Etwas gespart haben wir, da wir auf eine sogenannte Auflassungserklärung verzichtet haben, der Verkäufer ist die Gemeinde Kramerhof und somit kein dubioser Verkäufer.

Nun sind wir mal gespannt wie lange es dauern wird, bis das Grundstück wirklich unser ist, denn wir haben gelernt, erst mit der Zahlung des Kaufpreises wird man Besitzer. Vorher sind noch das Finanzamt mit der Grunderwerbssteuer sowie das Grundbuchamt gefordert.

Bauvorbescheid – Genehmigung

Heute, 02.06.2016 war der Bauvorbescheid endlich da. Nach knapp 8 Wochen Wartezeit haben wir es schriftlich bestätigt bekommen, dass unsere gewünschte Bauweise erlaubt ist. Nun steht auch dem Grundstückskauf nichts mehr im Wege. Im Rahmen des Bauvorbescheid wurde auch die Gemeinde Kramerhof im Rahmen Ihrer Gemeinderatssitzung beteiligt. Auch diese gab Ihren Segen;)

 

Start

 

Wir stehen am Anfang einer aufregenden und hoffentlich guten Zeit!
Wir bauen unser eigenes Haus.

Es soll ein Bungalow werden, wobei der Grundriss komplett in unseren Köpfen entstanden ist.

Die kommenden Wochen und Monate versuchen wir Euch mit einem Blog auf dem Laufenden zu halten.

Wir haben uns in den letzten Monaten immer wieder Tipps und Bilder in anderen Bautagebüchern angesehen. Vieles davon war eine große Hilfe. Daher würden wir gerne etwas davon zurückgeben.

Wenn Fragen enstehen oder Anregungen, so sind wir immer daran interessiert.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen.

Sarah und Karsten

 

PS: Warum eigentlich Katzenhaus, schaut hier und man kann es erahnen;)

www.norweger-stralsund.de

http://<a href=“http://www.bautagebuch-sammlung.de“ rel=“nofollow“ target=“_blank“>Bautagebuch Sammlung – Bauherren-Erfahrungen</a>