Der Kamin

Für unser KfW gefördertes Haus mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung war ein sogenannter Raumluft-unabhängiger Kaminofen vorgeschrieben. Die Suche danach war dann recht rasch erledigt und Dank der sehr guten Beratung und dem anschließenden Einbau auch richtig schick, zumindest nach unserem Geschmack.

Wir hatten uns letztendlich für die dänische Firma SCAN und das Modell SCAN 83-maxi entschieden. Dank dem Schiedel LAS-Schornstein,wird die frische Luft für den Kamin direkt über den Schornstein angesaugt.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Siebert von Kaminstudio Siebert in Stralsund für die saubere und gute Arbeit!

Scan 83-maxi auf Glasplatte, kurz vor dem Einzug noch montiert
Der Schornstein liegt im dahinterliegenden Schlafzimmer, so lies sich der Kamin wunderbar nah an die Wand stellen.

 

2 Gedanken zu „Der Kamin“

  1. Toller Kaminofen… das war auch unser Favorit… aber aus Budgetgründen dann am Ende leider nicht mehr drin… *neidischgugg* Macht sich echt super in eurer Wohnung.. und bei dem Wetter auch zur richtigen Zeit noch hingestellt… Aber Vorsicht beim Holz auflegen… durch die gut gedämmten KFW Häuser wird es einem da ganz schnell zu warm :O) Von daher nicht so große Holzscheite auflegen… Wir heizen damit ruck zuck unser ganzes Haus auf…

    1. Nachdem wir nun schon einige Tage Heizerfahrung sammeln konnten, kann ich nur zustimmen, ständiges Holz nachlegen nicht erforderlich;) Klar, alleine vom Anblick her würde man gerne immer mal ein Holz nachlegen, aber nach einen Brennvorgang (ca. 2-3 Stunden) ist es so warm im Haus, dass alles andere Verschwendung wäre.
      LG Karsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.