Post vom Amtsgericht und Notar

Am 05.08. 2016 erreichte uns doch noch erfreuliche Nachrichten. Die Mitarbeiterin beim Amtsgericht/Grundbuchamt haben uns die Eintragungen der Grundschuld zugesandt, mit einer kleinen netten Rechnung von 645 € für die Eintragung zur Sicherheit der Bank. Gleichzeitig erhielten wir am selben Tag von der beurkundenden Notarin die Aufforderung zu Zahlung des Kaufpreises für das Grundstück.  Die Unterlagen wurden der Bank heute am 08.08.2016 weitergeleitet, so dass wir am ende der Woche auch rechtlich Grundstückseigentümer sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.